Telefonseelsorge


Worum geht es?
Die Telefonseelsorge begleitet Menschen mit Sorgen, Nöten und in Krisen.
Einsamkeit, Ängste, seelische und körperliche Einschränkungen und Beziehungsfragen sind die wichtigsten Themen in den Gesprächen. Rund um die Uhr engagieren sich dafür deutschlandweit 7.500 Ehrenamtliche ab 25 Jahren, aus allen Berufsbranchen und ohne Beruf. Über das telefonische Angebot hinaus gibt es in zusätzlich im Internet ein Beratungsangebot per Mail oder Chat. Träger der TelefonSeelsorge sind die beiden christlichen Kirchen in Deutschland.

Was sind die Voraussetzungen?
Wenn Sie ehrenamtlich bei der Telefonseelsorge mit arbeiten möchten, sind Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Verschwiegenheit und die Bereitschaft zu Supervision unbedingte Voraussetzungen. Außerdem werden Sie vor Ihrem Einsatz am Telefon ein Jahr lang gründlich geschult. Danach arbeiten Sie in der TelefonSeelsorge rund 15 Stunden im Monat im Telefondienst. Nachtschichten gehören dazu.

Ansprechpartner:
Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit?
In der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck gibt es 4 Telefonseelsorge-Stellen in
Hanau, Fulda, Marburg und Kassel. Über die jeweilige Homepage erhalten Sie eine Kontaktanschrift.


...mehr Engagement-Möglichkeiten entdecken 

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube und Vimeo.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren