PrädikantIn


Worum geht es?
Gottesdienste leiten mit eigener Predigt (freie Wortverkündigung), das Abendmahl einsetzen, taufen (Sakramentsverwaltung) und in Ausnahmefällen auch trauen und beerdigen: in vielen Kirchengemeinden gibt es Ehrenamtliche, die auf diese Weise das Priestertum aller Getauften leben und das Evangelium auf ihre Weise weitertragen.

Was sind die Voraussetzungen?
Zunächst: man kann sich nicht selbst für dieses Amt vorschlagen, sondern dies kann z.B. der Dekan/ die Dekanin tun.
Intensive Erfahrungen im Gottesdienst, z.B. als Lektor/in, gute Kenntnisse in Bibel und Theologie, theologisches Urteilsvermögen und seelsorgerliche Fähigkeiten muss man bereits mitbringen.
Wenn von verschiedenen Seiten positive Voten vorliegen, folgt eine über 14 Monate verteilte Ausbildung im Predigerseminar Hofgeismar und in einer Gemeinde. Nach einem erfolgreichen Abschluss beruft der Bischof in den Prädikantendienst.

Weitere Informationen:
www.predigerseminar-hofgeismar.de


...mehr Engagement-Möglichkeiten entdecken

 

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube und Vimeo.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren