Pilgerwegewart


Worum geht es?

Ein Pilgerwegewart ist eine Person, die für die Erhaltung eines bestimmten Abschnittes eines Pilgerweges zuständig ist. Er oder sie kontrolliert die Markierung und den Zustand des Pilgerweges auf einem ihm anvertrautem Abschnitt. Bei größeren Schäden oder Mängeln macht er Meldung an die für die Wegerhaltung verantwortliche Stelle.

Was sind die Voraussetzungen?
Wenn Sie gern wandern und ein Gespür dafür haben, wie Pilger-/Wanderwege ausgeschildert sein müssen, damit die Reisenden ihr Ziel gut und sicher erreichen, sind Sie die geeignete Person für diesen im kirchlichen Rahmen etwas ungewöhnlichen Job. Selbstverständlich erhalten Sie eine Einweisung. Optimal ist der Kontakt zu dem ortsansässigen Wanderverein, da die Streckenführung von Pilgerwegen oft bestehende Wanderwege nutzt. Sie sollten „Ihre Strecke“ etwa ein- bis zweimal im Jahr ablaufen und ausgerüstet mit Farbe, Schildern und Aufklebern (die Ihnen zur Verfügung gestellt werden) die nötigen Markierungen/Ausbesserungen vornehmen.

Auch in Ihrer Nähe?
Durch unsere Landeskirche führen verschiedene Pilgerwege, z.B. der Elisabethpfad von Eisenach nach Marburg (in unserer Landeskirche führt der Weg von Willershausen z.B. über Wichmannshausen, Spangenberg, Homberg/Efze und Treysa nach Marburg) oder der Lutherweg 1521 zwischen Worms und der Wartburg (z.B. über Friedewald, Bad Hersfeld, Niederaula und Niederjossa).


...mehr Engagement-Möglichkeiten entdecken 

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube und Vimeo.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren