Weltweit erste Ausbildung

Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte bildet Kirchensängerinnen und -sänger aus

aktuell_181108_kirchensaenger.jpgmedio.tv/Socher

Schlüchtern (medio). Die Kirchenmusikalische Fortbildungsstätte in Schlüchtern bietet ab 2019 die weltweit erste Ausbildung zur Kirchensängerin bzw. zum Kirchensänger an. In der Regel wir der Gesang in Gottesdiensten von der Orgel oder auch anderen Instrumente begleitet, die Ausbildung zur ehrenamtliche Kirchensänger*in soll dazu befähigen auch ohne Instrument Lieder anzustimmen und vorzusingen, heißt es auf der Internetseite im Ausbildungsprogramm der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte.
In zwei Kurspaketen in Schlüchtern und im Gemeindezentrum in Gensungen lernen die Teilnehmenden den Umgang mit der eigenen Singstimme, üben das Anleiten und Anstimmen von Liedern und erlernen grundlegende Kenntnisse über den Gottesdienst, die notwendig sind, um in der eigenen Gemeinde tätig zu werden. Nach der Ausbildung wird außerdem ein Zertifikat verliehen. Die Teilnehmenden können anschließend den Gottesdienst gemeinsam mit den Instrumentalisten, alleine oder in der kleinen Gruppe musikalisch gestalten. Die Ausbildung an beiden Standorten übernehmen erfahrene Kirchenmusiker.
Die Anmeldefrist für die Ausbildung in Schlüchtern ist der 25. Januar 2019. Wer sich in Gensungen ausbilden lassen möchte, hat bis 31.12.2018 die Gelegenheit, sich anzumelden. Für Mitglieder der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ist der Kurs kostenfrei. (08.11.2018)

Hier können Sie die Programm-Flyer für Gensungen und Schlüchtern herunterladen.
Weiere Informationen zur Kichenmusik findenSie hier.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube und Vimeo.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren