Sicheres Auftreten im Ehrenamt

Gladenbach

08. bis 09. November 2019 (Freitag 17 bis Samstag 18 Uhr), Gladenbach
Um im ehrenamtlichen Engagement erfolgreich zu sein, muss man auch
als Persönlichkeit gut ankommen. Ob es gelingt, Menschen für eine Idee
zu gewinnen und zu überzeugen, hängt auch vom individuellen
Auftreten
ab. Das Bild, welches wir nach außen abgeben, sollte zu dem passen,
was wir verkörpern und wofür wir stehen. Glaubwürdigkeit wird erzielt,
wenn wir souverän und authentisch auftreten.
Nicht allen Menschen liegt der öffentliche Auftritt gleichermaßen. Manch
einer spielt eine Rolle, die nicht zu ihr oder ihm passt, viele entziehen
sich auch bewusst solchen Situationen. In diesem Seminar geht es darum,
am öffentlichen Auftreten zu arbeiten und zu lernen, wie eine glaubwürdige
Präsentation im Ehrenamt gelingt.
Seminarinhalte:
• Wie schafft man es, seine Rolle überzeugend auszufüllen?
• Umgang mit Nervosität und Lampenfieber
• Wie wirken wir auf andere Menschen?
• Praktisches Training verschiedener Auftrittssituationen
Methoden: Praktische Übungen sowie Gesprächssimulationen mit Feedback,
Kleingruppenarbeit, Impulsreferate und Diskussionen im Plenum.
Zielgruppe: Ehrenamtlich Aktive, die an ihrem Gesamtauftritt vor anderen
feilen möchten.
Ziel: Erweitertes Wissen zu Körpersprache, Rede und Gesprächsführung,
Einüben der eigenen Rolle, Techniken und Tipps, um selbstbewusst, sympathisch
und kompetent im ehrenamtlichen Engagement aufzutreten.
Seminarleitung: Björn Walden, freier Trainer


Weitere Informationen sowie Anmeldungen unter:
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Hessen
Christine Zimmer
Marktstraße 10
65183 Wiesbaden
Telefon: 0611 34141513
Fax: 0611 34141529
E-Mail: landesbuero.hessen@fes.de
Web: www.fes.de/hessen/

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube und Vimeo.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren