Küsterfortbildung 2022

Brotterode/Schmalkalden

Sprachfähig in einer sich schnell verändernden Gesellschaft
werden – Umgang mit Rechtspopulismus und religiöser Gleichgültigkeit und Impulse zur Orientierung im eigenen Glauben

Der Umgangston in der Öffentlichkeit und Gesellschaft ist rauer geworden. Neue Medien werden z. B. dazu missbraucht, im Schutz der Anonymität andere zu diffamieren oder fertig zu machen. Das erleben auch Küster*innen im Kontakt mit Menschen vor Ort. Was sich hinter rechtsextremen Stammtischparolen oder religiöser Gleichgültigkeit versteckt, wollen wir an diesen Tagen genauer betrachten, um ein Bewusstsein für die eigene Position und Haltung zu entwickeln. Zudem werden wir uns mit unserem Glauben beschäftigen und alte und neue Übungswege aus der christlichen Tradition kennenlernen.

Themen und Referent*innen:
Verschwörungsideologien: Konfessionslosigkeit & religiöse Gleichgültigkeit,
Heike Beck, Pfarrerin für Ökumene und gesellschaftliche Verantwortung des
Dekanates Rheingau-Taunus, Pfarrer Oliver Koch, Zentrum Ökumene
Umgang mit Rechtspopulismus: Kirsten Neumann und Stefan Wunsch, Mobiles
Beratungsteam gegen Rechtsextremismus und Rassismus – für demokratische
Kultur in Hessen e.V.
Schöpfen aus der Quelle des Lebens – Stärkung und Vergewisserung im Glauben:
Pfr. Dr. Manfred Gerland, ehem. geistlicher Leiter des Klosters Germerode
Termin: Montag, 5. September, bis Donnerstag, 8. September 2022
Ort: Haus am Seimberg, Brotterode
Teilnehmendenbeitrag: 130,00 € (Doppelzimmer) / 150,00 € (Einzelzimmer)

Anmeldungen sind ab sofort

Anmeldung und Info:  Kuesterarbeit@ekkw.de

Anmeldeabschnitt