Sprachlotsen


Worum geht es?
Die zu uns kommenden Geflüchteten haben oftmals keine oder nur geringe Kenntnisse der deutschen Sprache.  Manche sprechen kaum ein Wort Deutsch, andere verfügen über Vorkenntnisse, jedoch auf sehr unterschiedlichem Niveau. Staatlich geförderte Sprachkurse stehen nicht allen Asylsuchenden offen. Hier sind ehrenamtliche Sprachlotsen gefragt. Sie vermitteln den Geflüchteten ganz alltagspraktisch die deutsche Sprache. Dabei geht es vor allem darum, die Sprachkompetenz in alltäglichen Situationen zu stärken – so dass die Menschen sich beim Einkaufen, in der Stadt, beim Arzt oder bei Behördengängen verständigen können.

Was sind die Voraussetzungen?
Grundsätzlich kann jede/r Sprachlotse werden, die/der sich ehrenamtlich engagieren möchte und sich für diese Aufgabe interessiert. Man muss weder ausgebildete/r Lehrer/in noch Sprachwissenschaftler/in sein, um dieses Tätigkeitsfeld auszufüllen. Vorkenntnisse in der Vermittlung von Sprachen sind sicherlich hilfreich, aber kein Muss. Als Ehrenamtliche/r in diesem Bereich sollte man vor allem flexibel und sensibel sein. Das Sprachniveau der Teilnehmer ist teilweise sehr unterschiedlich und unter Umständen wechseln die Teilnehmer des Kurses häufig.

Es gibt immer wieder regionale Kursangebote, wo Sprachlotsen ausgebildet werden oder man in der Sprachvermittlung geschult wird.

...mehr Engagement-Möglichkeiten entdecken

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube und Vimeo.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren